Pilates Kurs

Pilates Kurs für Zuhause

Pilates macht beweglich und hält den Kopf fit. Genau aus diesem Grund wird das Ganzkörpertraining immer beliebter. Doch wie so üblich, schaffen wir es meist nicht rechtzeitig zum Pilates Kurs. Zu viele Termine stehen im Weg! Nun stell dir aber einmal vor, es gäbe einen Pilates Kurs für zuhause. Würdest Du die Chance wahrnehmen? Wenn deine Antwort „JA“ ist, dann haben wir genau das Richtige für dich! Mit dem Pilates Kurs für zuhause kannst Du dich strecken und dehnen – wann und wo Du willst!

Der Erfinder des Pilates, Joseph Pilates, hatte bereits Anfang der 19er Jahre mit der Entwicklung der Pilates-Übungen begonnen. Dabei kombinierte er bestimmte Elemente aus asiatischen Kampsportarten mit Gymnastik und Yoga. Aus diesem Mix entstand somit das Pilates-Programm, das bis heute noch seinen Namen besitzt.

"Was wäre, wenn es einen Weg gäbe, wie Du in nur 30 Minuten am Tag in sehr kurzer Zeit Deinen Körper neu erschaffen könntest? ......wie viel besser ginge es Dir?"

.....während die Meisten wieder neue eine Diät anfangen und verzweifeln

Was bringt Pilates?

Der Erfinder des Pilates, Joseph Pilates, hatte bereits Anfang der 19er Jahre mit der Entwicklung der Pilates-Übungen begonnen. Dabei kombinierte er bestimmte Elemente aus asiatischen Kampsportarten mit Gymnastik und Yoga. Aus diesem Mix entstand somit das Pilates-Programm, das bis heute noch seinen Namen besitzt.

Pilates ist ein Ganzkörpertraining, das Du nicht nur im Fitnessstudio findest. Denn auch zuhause kannst Du einen Pilates Kurs besuchen! Dabei musst Du dich nicht an fixe Trainingspläne oder vorgegebene Uhrzeiten halten. Denn mit dem Online Pilates Kurs kannst Du ganz alleine entscheiden, wann und wo Du das Training ausführst.

Doch was bringt ein Pilates Kurs überhaupt für dich und deinen Körper? Wir haben für dich die Vorteile zusammengefasst. Im Groben und Ganzen geht es nicht nur um die körperliche Gesundheit. Neben deinem Körper finden auch deine Seele und dein Geist wieder zur Ruhe. Möchtest Du mehr News zum Pilates haben oder dich schon einmal im Pilates Kurs Video-Portal umschauen, klicke ganz einfach hier.

Schnelles Abnehmen mit Pilates

Es gibt nicht nur viele verschiedene Pilates-Übungen. Auch gibt es gezielte Übungen für jede Muskelgruppe. Damit dein Körper so gut wie möglich gestärkt werden kann, solltest du möglichst alle Muskelgruppen beanspruchen. Besonders die Bauch-, Becken- und Wirbelsäulenmuskulatur sind Bereiche, die intensiv trainiert werden sollten. Das Training dieser Muskelgruppen stärkt nicht nur deinen Körper, sondern lässt auch überschüssige Pfunde von deinen Hüften und Beinen verschwinden.

Stress reduzieren im Pilates Kurs

Wer sich regelmäßig bewegt und mehrmals wöchentlich in einem Sportprogramm betätigt, kann seinen Stresspegel stark herunterfahren. Besonders entspannte Übungen wie im Yoga oder Pilates sorgen dafür, dass Stress abgebaut wird. Durch die Atemübungen, die hier geübt werden, kann nicht nur die Muskulatur gedehnt und gekräftigt werden. Auch kannst Du dich so richtig entspannen!

Vielleicht kennst Du auch diese Personen mit einer strahlenden Ausstrahlung. Dieses Strahlen kommt nicht von irgendwoher. Denn häufig verfügen solche Personen auch über eine kräftige Körperhaltung. Ein regelmäßiges Pilates-Training kann dich dabei unterstützen, deine Muskulatur und somit auch deine Körperhaltung zu verbessern. Denn es stärkt deinen Rücken, festigt den Bauch und sorgt für eine gesunde Körperhaltung. Dann klappt es auch wieder mit deiner Ausstrahlung!

Weitere Vorteile

Neben der Körperhaltung, Stressreduzierung und dem schnellen Abnehmen gibt es weitere Vorteile, die du bereits nach den ersten Sitzungen vom Pilates Kurs spüren kannst. Dazu gehören unter anderem:

  • 1. Ein besseres Körpergefühl
  • 2. Eine Lockerung in der Schulter- und Nackenmuskulatur.
  • 3. Die Rückbildung nach einer Schwangerschaft.
  • arrow-right
    4. Die körperliche und geistige Leistungsoptimierung. 
  • arrow-right
    5. Die Steigerung der Attraktivität. 
  • arrow-right
    6. Eine bessere Atmung. 
  • arrow-right
    7.Eine bessere Beweglichkeit in den Gelenken. 
  • arrow-right
    8. Eine Steigerung der Kondition und Koordination.

     

„Nach 10 Std. spürst Du einen Unterschied, nach 20 Std. siehst Du einen Unterschied und nach 30 Std. hast Du einen ganz neuen Körper .

Willst auch du dieses neue Körpergefühl erleben, dann klicke jetzt hier und du wirst nach sehr kurzer Zeit sehr begeistert sein. 

Pilates Kurs für zuhause

Für deinen persönlichen Pilates Kurs zuhause brauchst Du nicht viel. Bist Du bereits im Besitz einer Gymnastik-Matte? Perfekt! Denn dann kann es direkt losgehen! Nutze einen Online Pilates Kurs, der deine Muskeln beansprucht. Es gibt den passenden Kurs für jede Person – auch für dich! Praktisch ist, dass du den Kurs sogar vom Büro aus machen kannst. Eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio ist somit absolut überflüssig.

Worauf muss ich achten?

Für die Ausführung der Übungen sollte die Grundlage eine bewusste Atmung sein. Die Atmung ist während des gesamten Trainings gleichmäßig und ruhig. Du benötigst daher eine gewisse Konzentration, um deine Atmung während im Pilates Kurs bewusst wahrnehmen zu können. Auf diese Weise kannst du besser entspannen und Verspannungen besser aus dem Weg gehen.

Deine Energie holst Du dir vor allem aus dem sogenannten „Powerhouse“. Damit ist das Dreiergestell Bauch-, Becken- und Wirbelsäulenmuskulatur gemeint. Während du ausatmest, ziehst Du deinen Bauchnabel in Richtung Wirbelsäule und spannst gleichzeitig deinen Beckenboden an. Besonders bei der Ausführung dieser Übungen solltest Du gleichmäßig und ruhig atmen, aber auch dann, wenn du dich erholst.

Slim-Yoga-Trainerin enthüllt simpelstes System wie du sofort abnimmst und einen flachen Bauch erhältst

.....während die Meisten wieder neue eine Diät anfangen und verzweifeln

Einfache Übungen für den Start

Das Pilates-Training startet in der Regel mit ein paar Atem-Übungen. In diesen werden wir uns über unseren Atem und die einzelnen Bewegungen bewusst, die mit den Atemzügen ausgelöst werden. Hierzu kannst Du die Hände auf die Rippen legen, um die Atmung besser zu spüren. Dann folgen verschiedene Übungen. Drei davon möchten wir dir im Folgenden gerne vorstellen.

Übung 1: Der Sonnenaufgang

Stelle dich aufrecht hin und bringe dein Becken in eine neutrale Position. Deine Füße sind parallel und geschlossen. Nun hebst Du deine Arme in einem runden Bogen zum Himmel und zeichnest mit den Armen einen Kreis. Gehe bei diesen Bewegungen auf die Zehenspitzen und atme tief ein. Mit der Ausatmung senkst du die Fußballen wieder zum Boden ab und lässt auch deine Arme herabsenken. Wiederhole die Übung fünf Mal.

Übung 2: Die Brücke

Die Brücke ist eine optimale Übung, um dein Powerhouse bzw. Körperzentrum zu stärken und deine Rückenmuskulatur aufzubauen. Lege dich hierzu flach auf den Rücken und lege deine Arme ausgestreckt neben deinen Körper ab. Nun atmest du ein und spannst deine komplette Muskulatur an. Stelle nun die Füße auf und bringe deine Oberschenkel mit den Rückseiten der Unterschenkel in einen 45 Grad Winkel.

Mit der nächsten Ausatmung spannst du deine komplette Rückseite an und hebst deinen Oberkörper sowie dein Gesäß so weit wie möglich nach oben. Du bildest mit Oberschenkel und Oberkörper eine Linie und hältst diese Position für eine halbe Minute an, während Du normal ein- und ausatmest. Dann kannst Du Gesäß und Oberkörper mit der Ausatmung ablegen und die Übung fünf Mal wiederholen. 

Übung 3: Die Unterarmstütze

Lege dich flach auf den Bauch und stütze dich mit deinen Unterarmen und Zehenspitzen auf dem Boden auf. Mit der Einatmung bringst du Oberkörper und Gesäß in eine Spannung und streckst auch dein Becken durch. Das Gewicht ist auf deine Unterarme und die Zehenspitzen verteilt und dein gesamter Körper bildet eine gerade Linie. Halte diese Position für einige Momente und entspanne dann. Wiederhole auch diese Übung fünf Mal.